Musik-Kindergarten

Der MusikKindergarten ist ein Kurs zur musikalischen Früherziehung, der Kinder im Alter von 1 bis 3 und 3 bis ca. 7 Jahren im Vorschulbereich anspricht.

Das Konzept Musik-Kindergarten wurde aus dem Musikgarten entwickelt, um Musikpädagogik und damit musikalische Aktivitäten optimal mit Kita-Themen verbinden und Musik konsequent und dauerhaft in den Kita-Alltag integrieren zu können. Im Musikkindergarten kommen Kinder ohne individuelle Bezugsperson (Eltern oder Großeltern usw.) zusammen, um musikalisch kreativ aktiv zu werden.

Der Musikkindergarten bringt Kindern Freude – und Freude ist die beste Voraussetzung für’s Lernen!

Ziel des Kurses ist es, die musikalische Veranlagung von Kindern weiterzuentwickeln und ihnen den Weg in ein Leben mit Musik zu ebnen. Jede Musikstunde folgt einem liebevoll geplanten Stundenbild, welches, basierend auf dem Musikgartenkonzept, jahreszeitlich gegliedert ist und sich an den zentralen Themen der Natur orientiert.
Auf Wunsch der Erzieherinnen kann die Musikstunde auch kitainterne Themen aufgreifen und somit das Lernen und Erleben im Kita-Alltag ganzheitlich abrunden.

Im Musik-Kindergarten kommt der Explorationsphase dabei eine besondere Bedeutung zu; das heißt, dass alle Stundenthemen einer groben Struktur folgen, kreativ und spielerisch jedoch in der Kindergruppe erarbeitet werden. Dabei bedient sich jedes Thema verschiedener Elemente:

Tänze und Aktionen zur Großbewegung lassen die Kinder Raum, Zeit und Kraft erleben und bilden den Grundschlag aus.


Durch Lausche-Übungen, Klang- und Fantasiereisen als auch Instrumentenspiele können wir die Hörerziehung unterstützen und differenzierte Klangerlebnisse schaffen. Hierzu bedienen wir uns unserer musikalischen Schatztruhe, die neben herkömmlichen kindgerechten Instrumenten auch eine Fülle an fremdländischen Rhythmus- und Melodieinstrumenten bereithält. Aber auch Naturgeräusche oder musiktherapeutisches Equipment schüren die Neugierde und die Lust selbst aktiv zu werden und musisch zu experimentieren.

Aber auch das rezeptive Musikerleben ist Bestandteil im MusikKindergarten. Hier wird die Aufmerksamkeit weg von der eigenen Aktion hin zur Musik geführt und das bewusste Hören und Erkennen akustischer Instrumente, musikalischer Charaktere und Rhythmen wird geschult. Ebenfalls bieten Melodien aus vielen Ländern und Tanzrhythmen, wie Samba, Tango und Cha-Cha-Cha, Impulse für die Kompositionen dieser Musik.

Die Kinder erfahren durch die rezeptive Berührung Charaktere und Tempi von Musikstücken und setzen diese im zweiten Schritt durch Bewegungsabfolgen, wie Gehen, Laufen, Hüpfen, Springen usw. um. Dieses motorische Experimentieren erlaubt ihnen einen ersten körperlichen Zugang zum Musikaufbau; zu einzelnen Musikteilen, differierenden Rhythmen, dem bewussten Hören von Pausen (Stopp and Go) usw.

Erstmals kommen neben Orff-Instrumenten auch Stabspiele zum Melodiespiel oder zum freien Explorieren und Improvisieren zum Einsatz. Klanggeschichten bieten hierbei einen fantasievollen und spielerischen Zugang zur freien als auch strukturierten Improvisation.

Das Singen bekannter Lieder und das Heranführen an neues Liedgut geschehen spielerisch über kleine, fantasiebetonte Geschichten. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf unseren Körper, die richtige Atmung (Zwerchfellatmung) und auf das Kennenlernen der Vielseitigkeit der eigenen Stimme. Die Ausbildung der Sing- und Sprechstimme basiert demnach sowohl auf einer guten Körperhaltung als auch einer klaren Aussprache.

Rhythmische und melodische Echospiele dienen der Einführung neuer Melodien und Lieder als auch dem Erkennen bekannter Stücke und der Wiedergabe dieser. Farbenfrohe Kursmaterialien wie Seidentücher oder unser Regenbogenband bieten sich dazu an, Patterns und Echospiele gleich direkt in Bewegung umzusetzen und so zu einem Gruppenerlebnis werden zu lassen.
Ganz langsam lassen wir ab dieser Altersgruppe auch eine erste Rhythmus- und Tonsprache einfließen, die vorerst ausschließlich spielerisch in Texten auftaucht oder durch Gesten dargestellt wird.

Der MusikKindergarten bietet Kindern musikalische Erlebnisse und ausreichend Raum und Freiraum, um sich rezeptiv und aktiv auf Musik, auf Rhythmus und Klangräume einzulassen und darin zu wachsen und spielerisch zu lernen.

Wenn wir unsere Kinder in ihren Bemühungen und Ihrer Neugierde darin unterstützen, wird ihnen Musik Freude machen – ein Leben lang.
Sollten Sie Interesse an Musik im Rahmen Ihrer Kindertagestätte haben, kontaktieren Sie uns gern.